Konzert zur Oper

 

Sonntag, 4. August 2019, um 20 Uhr
im Arkadenhof des Wessenberghauses*

*Bei schlechtem Wetter im Wolkenstein-Saal des Kulturzentrums am Münster

Inzwischen zur Tradition geworden, steuert dieser musikalische Auftakt zur Inszenierung im Rathaushof mit seinem besonderen Charme eine besondere Note bei. Im intimen Arkadenhof des klassizistischen Wessenberghauses üben die exquisiten Programme und die Gelegenheit, einige der Solisten der RathaushausOper mit dem Pianisten Bernhard Renzikowski schon im Voraus kennenzulernen, eine zunehmende Anziehungskraft aus.

 

MELODIA IMMORTALE  -   Italienische Liedkunst um 1900

 

Kaum ein anderer italienischer Komponist wird selbst nach hundert Jahren immer noch so kontrovers diskutiert wie Giacomo Puccini. Während die einen ihn als den einzig würdigen Nachfolger Verdis glühend verehren, wird seine Musik von den anderen gern als zu sentimental abgetan. Puccinis einzige Komödie „Gianni Schicchi“, ist allerdings kein gefühliges, sondern eher ein ironisch-bitterböses Werk und darf trotz seiner Kürze als einzige Oper des italienischen Repertoires in einem Zug mit Verdis „Falstaff“ genannt werden. Aber sind es nicht auch hier die einzigartigen, unsterblichen Melodien des jungen Liebespaares Lauretta - Rinuccio, die uns ganz besonders anrühren?

 

Unser diesjähriges Konzert zur Oper mit Werken von Puccini, Tosti, Wolf-Ferrari, Respighi und anderen möchte diesem Phänomen der „melodie immortali" nachspüren und erlebbar machen, wie viel an Einfluss, aber auch an Vorbild des genialen Opernkomponisten Puccini in den Liedern seiner Zeitgenossen steckt.

 

Ausführende: Sängerinnen und Sänger des Ensembles der RathausOper sowie Bernhard Renzikowski am Klavier.

 

19.30 Uhr Apéro im Hof

20.00 Uhr Konzert zur Oper

 

Tickets: 20,- €, freie Platzwahl

6,- € Ermäßigung für Schüler*innen und Studierende

 

 
Vorverkauf ab 22. Juli 2019 im Foyer des Kulturzentrums am Münster